Die drei T‘s eines besonderen Rennens: Traumwetter, Traumkulisse, Traumtrails

Bernina Ultraks 2022

Bernina Ultraks 2022. Sonnenschein, blauer Himmel und exzellente Trails waren der Rahmen für hervorragenden Trailrunningsport am Wochenende in Pontresina. Die 7. Bernina Ultraks im Engadin zogen Läuferinnen und Läufer aus 30 Ländern an, die auf vier Erwachsenenstrecken an den Start gingen. Den Bernina Gletschermarathon gewann bei den Frauen die Schweizerin Katja Zwiker. Der bei den Männern siegreiche Simone Bertini (Italien) unterbot die Streckenbestzeit aus dem Vorjahr um 14 Minuten. Die „Ultraks Zone“ an der Flaniermeile Pontresina wurde für Stunden zu einem Eventzentrum des Trailsports.

Den Bernina Gletschermarathon bei den Männern über 42km Distanz und 2.600 Höhenmetern mit den Streckenhighlights Chamanna Boval, Morteratsch- und Persgletscher, Diavolezza, Fuorcla Pischa und Chamanna Segantini dominierte der Italiener Simone Bertini (22 Jahre, Team Scarpa, Sondrio), der mit neuer Streckenbestzeit in 5:07:27h gewann und die Konkurrenz inklusive Vorjahressieger Raphael Sprenger (Zürich) in die Grenzen wies. Lokalmatador Micha Steiner musste schon in der Frühphase des Rennens aufgeben. Bertini war bei allen Zwischenzeiten auf Siegkurs und verwies den Neuseeländer Ryan Carr mit über 8 Minuten Vorsprung auf den 2. Rang (5:16:10h) vor Ivan Zumbühl (Wolfenschiessen, 5:19:32h). Vorjahressieger Raphael Sprenger kam auf den 4. Platz. Bei den Frauen gewann souverän die Schweizerin Katja Zwiker (Bäretswil) in 6:47:19h vor der Österreicherin Jasmin Spiegelberg (Graz, 7:07:31h) und Sara Bührer (Hofen, 7:07:55h).

Bereits am Freitag gingen die Bernina Ultraks los mit dem Lauf auf der anspruchsvollen GoVertical-Strecke hinauf zum Piz Languard über 6,2km mit 1.400 Höhenmetern. Bei den Männern gewann Raphael Sprenger in neuer Streckenbestzeit 1:07:51h. Bei den Frauen siegte Flurina Bott-Eichholzer in 1:13:59h.


Die hochalpinen Laufstrecken rund um Pontresina führten auch dieses Jahr mitten durch den Erlebnisraum Bernina Glaciers, ins Steinbock-Paradies oder hoch hinauf über das Seenplateau des Bündner Hochtals. „Pontresina und das Engadin sind ein fantastisch abwechslungsreiches Trailrunning-Eldorado. Es freut uns ungemein, dass die Ausgabe 2022 der Bernina Ultraks dies mit Bilderbuchwetter im Festsaal der Alpen unterstreichen durfte“, so Ursin Maissen, Geschäftsführer von Pontresina Tourismus.

Bevor die nächste Auflage der Bernina Ultraks im kommenden Jahr am 30. Juni und 01. Juli 2023 über die Bühne geht, folgt im Herzen der Tiroler Alpen in Mayrhofen, Österreich, das Mayrhofen Ultraks Zillertal von 09. – 11. September 2022.

  • blank

    Shield
    139.00 CHFab 97.00 CHF
  • blank

    Whoops
    89.00 CHFab 62.00 CHF
  • blank

    Shield M
    139.00 CHFab 97.00 CHF
  • blank

    Monterosa 2
    115.00 CHFab 81.00 CHF
  • blank

    Bushido II Woman
    Original price was: 210.00 CHF.Current price is: 147.00 CHF. inkl. MwSt.
  • blank

    Fury S
    65.00 CHFab 46.00 CHF
  • blank

    Bushido II Woman Gtx
    Original price was: 230.00 CHF.Current price is: 161.00 CHF. inkl. MwSt.
  • blank

    Revolt Vivid Goggle
    149.00 CHF inkl. MwSt.
  • blank

    Shield Cap
    35.00 CHF inkl. MwSt.
  • blank

    Pocketshell Jkt W
    210.00 CHF inkl. MwSt.
  • blank

    Helios Iii
    Original price was: 175.00 CHF.Current price is: 88.00 CHF. inkl. MwSt.
  • blank

    Breeze
    Original price was: 139.00 CHF.Current price is: 97.00 CHF. inkl. MwSt.
Publish date:
Juli 12, 2022
RELATED STORIES

Gleitschirm-Absprung mit Andri Ragettli

8 Mai 2024

Nebst dem Hike&Fly und den Langstreckenflügen versuche ich immer wieder, die Möglichkeiten und Grenzen des Gleitschirmfliegens zu erkunden. Ich kenne Andri Ragettli noch von der Primarschule in Flims. Ich bin zwar ein paar Jahre älter, aber in einem kleinen Dorf kennt man sich. Seit längerer Zeit haben wir eine Kombination von unseren Sportarten geplant, nun hat alles dafür zusammengepasst.

Über Gipfel und Grenzen

8 November 2023

Dieses Jahr durfte ich als einer von 4 Schweizern am RedBull X-Alps, dem prestigeträchtigsten Anlass in der Gleitschirmszene teilnehmen. Dabei muss/darf man eine Strecke von 1200 km quer durch die Alpen zurücklegen, dies nur zu Fuss oder mit dem Gleitschirm. So habe ich zusammen mit den 30 besten Hike&Fly Athleten aus der ganzen Welt die Alpen umrundet. An schlechten Tagen läuft man 16 Stunden im Regen mit dem Rucksack einer Hauptstrasse lang. Wieso macht man so was? Ein kleiner Rennbericht.

Heimrennen und Teamspirit: Der etwas andere Bericht vom Bernina Ultraks

11 Juli 2023

Anstatt Facts und Zeiten geht es in diesem Magazin-Beitrag um die ganz persönliche Sicht zweier Läufer - Annamaria Madar und Micha Steiner erzählen wie sie die Rennen erlebt haben.